close X

Romance TV präsentiert:
Interview mit Wolfgang Fierek

Das exklusive Interview

Der gebürtige Münchener Wolfgang Fierek machte nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Feinmechaniker, bevor er 1975 durch die Begegnung mit dem Filmemacher Klaus Lemke zur Schauspielerei kam. Ohne je eine Schauspielschule besucht zu haben, gewann er 1978 für seine Rolle in "Amore" den Adolf-Grimme-Preis. Ab 1983 spielte der begeisterte Motorradfahrer vermehrt in Fernsehserien wie "Monaco Franze", "Zwei Münchner in Hamburg" oder "Ein Bayer auf Rügen" meist bodenständige Charaktere mit typisch bayerischer Mundart. Auf Romance TV ist er regelmäßig in "Marie fängt Feuer" als Ernst Reiter zu sehen, Vater der titelgebenden Hauptfigur Marie. Am 9.12. gibt es zu seinem 70. Geburtstag ab 13:10 Uhr sechs Folgen hintereinander.

Romance TV: Lieber Herr Fierek, Sie feiern am 9.12. Ihren 70. Geburtstag. Was wünschen Sie sich dieses Jahr zum Geburtstag?

Wolfgang Fierek: Zu allen meinen Freunden habe ich gesagt, bitte keine Geschenke, weil ich bin ein sehr glücklicher und zufriedener Mann . Was ich mir wirklich wünsche, für mich selber, ist Gesundheit. Alles schöne das noch kommt  wäre eine schöne Zugabe.

Romance TV: Was war Ihr persönliches Highlight in Ihrer bisherigen Karriere?

Wolfgang Fierek: Ich habe viele Rollen gespielt und viele Drehorte bereist, aber die schönste Begegnung war beim Wiener Filmball mit Maximilian Schell. Er hat mitten in seiner Rede unterbrochen und gefragt: „Ist denn der Wolfgang Fierek da?“. Ich habe zuerst gar nicht gewusst, wie mir geschieht. Ich saß mit meiner Frau im Publikum und dann hat er gesagt: „Mensch, der Fierek, den schau ich zurzeit auf dem Heimatkanal mit „Bayer auf Rügen“ und „Tierarzt Dr. Engel“ und der ist ein super Schauspieler. Ich verneige mich vor dir.“ Ich war total gerührt, da ich selbst großer Bewunderer seiner Arbeit war. Das war wie ein Ritterschlag für mich.

Romance TV: Wie hat Ihre Karriere begonnen?

Wolfgang Fierek: Durch Zufall. Ich habe damals mit einem Freund in einer WG zusammengewohnt. Er war Surflehrer und wollte unbedingt in die Filmbranche. Und dann hat er gesagt: „Du ich treffe mich mit Klaus Lemke und ich will in seinem neuen Film unbedingt die Hauptrolle spielen.“ Daraufhin habe ich ihn zum Casting begleitet und dabei ist Lemke auf mich aufmerksam geworden. Die Hauptrolle hatte dann ich.....

Romance TV: Was bedeutet Romantik für Sie?

Wolfgang Fierek: Liebe auf jeden Fall. Zufriedenheit. Die Natur ist bei mir auch ein wichtiger Faktor und natürlich mein Easy Rider Copper, ganz klar.

Romance TV: Mit welchen 3 Worten würden Sie sich selbst beschreiben?

Wolfgang Fierek: Rastlos, immer positiv und unendlich dankbar für alles.

Romance TV: Gibt es Rollen, in die Sie nie geschlüpft sind, es aber gerne wären?

Wolfgang Fierek: Ich bin jemand , der nie das macht, was andere machen. Ich habe nie Ziele verfolgt, die andere schon erreicht haben. Ich will immer meine eigenen Ziele verfolgen und diese dann erreichen oder wenn ich merke, dass es nichts für mich ist, einen anderen Weg einschlagen. Ich spiele jede Rolle mit Hingabe und schlüpfe sofort in diesen Menschen oder in diese Rolle. Egal welche.

Romance TV: Haben Sie ein Lebensmotto?

Wolfgang Fierek: Alles ist für irgendwas gut. Never give up...!“

Romance TV: Gibt es irgendwelche Anekdoten zu den Dreharbeiten von „Marie fängt Feuer“?

Wolfgang Fierek: Als Biker fährt man  eigentlich am liebsten alleine ohne Beifahrer,  musste aber in einer Folge von MFF mit Saskia Vester , meiner Frau in der Serie, zusammen fahren. Ich habe mich eigentlich darauf gefreut und dachte das wird alles kein Problem, aber ich habe nicht bemerkt, dass sie wahnsinnig Angst hat vorm Motorradfahren. Kaum bin ich los gefahren schon hat die Saskia gepanikt und geschrien: „Langsamer!“. Das war ein unvergesslicher Drehtag mit gutem und Gott sei Dank lustigem Ausgang.

 

Zurück