Er hat nichts von seiner Faszination verloren, der romantische Traum von der ewig währenden Liebe. Doch nur selten klappt es, dass ein Paar ein Leben lang zusammenbleibt – bis in den Sonnenuntergang hinein. Wenn also das Herz scheinbar irreparabel aus dem Takt gerät, dann ist es höchste Zeit für Veränderung. Und so dreht sich bei uns am 11. November ab 20:15 in zwei turbulenten Beziehungskomödien alles um die Fallstricke der Liebe. Von Himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt.

Nichts ist so unberechenbar wie die Liebe | Aber, hey! Ein Happy End ist immer möglich


Kathi (Anna Maria Sturm) sieht der Hochzeit ihrer besten Freundin mit bangem Gefühl entgegen. Denn dort wird sie ihrem Ex und seiner neuen Modelfreundin begegnen. Was läge da näher, als sich selbst einen Vorzeigelover anzuschaffen? Das Unterfangen gestaltet sich in der Komödie Heiraten ist nichts für Feiglinge mit Kostja Ullmann allerdings schwieriger als gedacht. Im Anschluss erfährt Mittvierzigerin Maja (Janna Striebeck) in Apropos Glück, dass ihr Mann sie betrügt. Sie wirft ihn kurzerhand aus dem Haus und nutzt die neue Freiheit, um sich mit ihren Freundinnen zu vergnügen. Doch die verdrängten Ereignisse holen sie mit teils chaotischen Folgen wieder ein.